Click on the slide!

Fördermittel

Professionelle Innovationsförderung seit mehr als 20 Jahren! 

More...
Click on the slide!

Tagline

The Best Way to have a good Idea, is to have a lot of Ideas.  

More...
Click on the slide!

Ideenwerkstatt

100 Ideen, 5 Favoriten, 1 Lösung.

More...
Click on the slide!

F+E Dienstleistungen

Zukunft clever gestalten mit Nanomaterialien.

More...
Click on the slide!

F+E Dienstleistungen

Material-Innovationen mit rent a scientist®.

More...
Click on the slide!

Entwicklungsplanung

rent a scientist® bringt Innovationen in Unternehmen. Wir gestalten Märkte durch Kreativität und Knowhow.

More...
Click on the slide!

Umsetzungskompetenz

The next big idea. Wir entwickeln Plattform-Technologien.

More...
Click on the slide!

Konzepte

Neue Produktfunktion durch Material-Innovation.

More...
Frontpage Slideshow (version 2.0.0) - Copyright © 2006-2008 by JoomlaWorks
Home News Beitrag in der Fachzeitschrift Hessen-nanotech 01.2011
Beitrag in der Fachzeitschrift Hessen-nanotech 01.2011 PDF Drucken E-Mail
Dienstag, 22. März 2011 um 01:00 Uhr

Beitrag in der Fachzeitschrift "Hessen-Nanotech NEWS", Ausgabe März 2011, Seite 16

In der Fachzeitschrift erschien unter dem Titel: "Metallimplantate mit antiinfektiver Beschichtung" ein Beitrag.

Das Förderprojekt zwischen den Projektpartnern aap Biomaterials GmbH, dem Universitätsklinikum Gießen und der rent a scientist GmbH wurde vom Land Hessen und Mitteln der Europäischen Union gefördert.

"Mittels einer neu entwickelten, speziellen Beschichtungstechnologie werden Silber-Nanopartikel fest mit der Metalloberfläche verbunden. Dadurch entsteht eine Oberflächenschicht, die bei minimalem Silbereinsatz über einen hinreichend langen Zeitraum reine Silberionen freisetzt und so Bakterien hindert, sich an der Oberfläche anzusiedeln und sich dort zu vermehren - so wird der Patient vor Infektionen geschützt. Zudem weisen die Implantate eine hohe Verträglichkeit für die Patienten auf." Lesen Sie mehr dazu auf der Seite 16 in der pdf-datei der NEWS.

 

einige RAS Kunden

Share this post